MACILS GMBH – Management Wissen aus der Praxis

Irene Illenseer – Projektmanagerin

Facts:

Irene Illenseer ist 32 Jahre alt und bis zu ihrem 7. Lebensjahr in Kasachstan aufgewachsen. Deutsch und Russisch beherrscht sie somit perfekt.

Werdegang:

Der Beginn von Irenes beruflicher Karriere liegt in der Justiz-Branche. Ihre Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten hat sie erfolgreich abgeschlossen.
Nach diesen ersten beruflichen Erfahrungen stand für sie fest, dass sie mehr „Action“ im Arbeitsalltag braucht. Deshalb hat sie alles in Bewegung gesetzt eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau zu machen.

Über 9 Jahre hat Irene bei einer Eventagentur gearbeitet. Angefangen als Praktikantin absolvierte sie dort ihre Ausbildung, arbeitete danach als Projektassistentin und übernahm schließlich die komplette Projektleitung.

Damit aber noch nicht genug! Mit der Weiterbildung zur Fachwirtin erweiterte Irene ihre Qualifikationen. Anschließend wechselte sie zu ihrem heutigen Job bei macils.

Irene lebt für die Events und macht diese Arbeit mit Leidenschaft! Ihr privates Umfeld ist fasziniert von ihrer Begeisterungsfähigkeit für diesen Job.

Hauptaufgaben bei macils.:

Kurz um: Einfach alles! Von der Administration über die Organisation bis hin zur Umsetzung der Veranstaltungen gehören zu Irenes Arbeitstätigkeiten. Hin und wieder ist sie auch mal gerne die selbsternannte „Betriebsrätin“, die sich außerhalb der Lernreise innovativ bei macils einbringt.

Das ist besonders bei macils.:

Irene begeistert an macils, dass jeden Tag etwas Neues ansteht. Denn auf Grund des breit gefächerten Netzwerks der Kooperationspartner ist jede Veranstaltung einzigartig und anders.

Das sollte man über Irene wissen:

Sie selbst bezeichnet sich als „Innovationsmanagerin“. Gerne arbeitet sie an neuen Strukturen, Formen und alteingesessenen Verfahren um allen macils Mitarbeitern das Arbeiten einfacher zu gestalten. Zusammengefasst: „Rüstzeitoptimierung im Office“.

Ihr Lebensmotto:

„Geht nicht gibt’s nicht … manchmal kostet es halt eben etwas, oder mehr.“

Last but not least

„Ich freue mich jeden Tag und jeden Morgen auf meinen Job. Auch wenn ich mich selbst und hin und wieder abends frage
„Warum machst Du das?“ – Die Antwort:
„Weil es mir Spaß macht!““

Kontakt:

Irene.illenseer@macils.de

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 MACILS

Thema von Anders Norén